Im Fokus: nachhaltige Produkte für die großen Herausforderungen der Zeit

Führend bei Werkstofflösungen

Mit einem Umsatz von 11,5 Milliarden Euro im Jahr 2012 gehört Bayer MaterialScience zu den weltweit größten Herstellern von Hightech-Werkstoffen. Die innovativen Produkte und Lösungen des Unternehmens werden in vielen wichtigen Industriezweigen verwendet und tragen dazu bei, die Lebensqualität nachhaltig zu verbessern.

Bayer-Forscher
Kooperation zwischen Industrie und Wissenschaft: Bayer-Chemiker Dr. Thomas Ernst Müller (links) mit Professor Walter Leitner von der RWTH Aachen.

Bayer MaterialScience ist als Tochterunternehmen des Bayer-Konzern mit etwa 14.500 Mitarbeitern in der ganzen Welt präsent. Die Schwerpunkte liegen in Europa, Asien und Amerika. Produziert wird an rund 30 größeren sowie diversen kleineren Standorten rund um den Globus.   

 
Gemäß dem Unternehmensmotto „Science For A Better Life“ versteht sich Bayer MaterialScience als zukunftsorientierter Innovationstreiber, dem es um nachhaltige Lösungen für die großen Herausforderungen der Zeit – wie Klimawandel, Ressourcenknappheit und wachsende Mobilität – geht.

So will sich das Unternehmen unter anderem zusätzliche Wachstumschancen in Schwellenländern erschließen, vor allem in Asien – ein strategisches Ziel zur langfristigen Profitabilitätssicherung und Steigerung des Unternehmenswerts. Ziel ist es gleichermaßen, weltweit als das beste Unternehmen der Branche anerkannt zu werden und die Spitzenpositionen in den einzelnen Bereichen weiter auszubauen.

 
Bayer MaterialScience ist weltweit Marktführer bei Polyurethanen. Das Unternehmen entwickelt und produziert die Komponenten für harten und weichen Schaumstoff sowie für feste Stoffe. Das breite Spektrum an Anwendungen reicht von Matratzen über Skischuhe bis zu Dämmstoffen für Kühlgeräte und Gebäude.

Innovative Produkte

Führend ist Bayer MaterialScience auch bei der Entwicklung und Herstellung von Polycarbonaten. Das sind vielfältig nutzbare Hochleistungs-Kunststoffe – transparent, hart und beliebig formbar. Sie kommen beispielsweise in der Automobil- und Bauindustrie zum Einsatz.

Mit seinen Rohstoffen für Lacke, Beschichtungen, Kleb- und Dichtstoffe zählt Bayer MaterialScience ebenfalls zu den führenden Anbietern auf der Welt. Die Produkte schützen zum Beispiel Autos, Flugzeuge und Windturbinen vor Witterungseinflüssen.

STANDORTE & KONTAKTE